Main Menu neu

Nach der sehr erfolgreichen BVE Mitte September in eigener Halle standen nun am 02. und 03. Oktober die Verbandsvorentscheide in Refrath (U11-U15) und Bonn (U17-U19) an.

In Refrath starteten 14 Spieler/innen in 9 Disziplinen. Lediglich im ME U15 wurde ohne Bergfrieder Beteiligung gespielt.
Den Anfang machten am Samstagmorgen die Einzel in der Altersklasse U11 und das Mixed U15.
Im ME U11 waren mit Lara Wunderlich, Sari Naulin und Josephine Hontzia drei Mädchen am Start. Für Lara und Josie war es die erste Teilnahme an einem Verbandsturnier. Direkt in der ersten Runde standen sich beide gegenüber und lieferten sich ein spannendes Dreisatz-Spiel mit dem glücklicheren Ende für Josie. Am Ende konnten sich Sari und Josie direkt für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren, während Lara als Fünftplatzierte erste Nachrückerin ist. Im JE U11 erreichte Konstatin du Bois bei 14 Startern einen guten 6.Platz und ist damit ebenfalls Nachrücker für die WDM.
Im Mixed U15 hatten es Manuel Schmitz und Vanessa Subek (TV Blecher) größtenteils mit den gleichen Gegnern wie auf der BVE zu tun. Auch in ihrem zweiten gemeinsamen Turnier konnten die beiden überzeugen und mussten sich nur der vorqualifizierten Paarung Strack/Vogt geschlagen geben. Damit erreichten sie am Ende Platz 2 und die direkte Qualifikation für die WDM.
Nach einer kurzen Pause ging es mit den Einzeln U13 weiter. Während Benjamin du Bois ebenso wie sein Bruder Platz 6 belegte, reichte es für Erik Müller bei der ersten VVE-Teilnahme nach einem Sieg im letzten Spiel für Platz 11. Bei den Mädchen gab es mit Alina Hölzmann und Jana Schmitz ebenfalls zwei Teilnehmerinnen vom SV Bergfried. Während Jana nach einem Sieg im letzten Spiel Platz 7 erreichte, musste sich Alina nur Lena Weller vom 1.BC Beuel geschlagen geben und ist somit als Zweitplatzierte für die WDM qualifiziert.
Am Ende eines langen Turniertages durften auch endlich auch Jungs U15 im Einzel an den Start gehen. Mit Setzplatz 4 und 5 gingen Justus Gansen und Manuel Schmitz mit guten Chancen auf die direkte Qualifikation ins Rennen, während Paul Eisenbart als Ungesetzter sein Glück versuchte. Nach jeweils einem Dreisatz-Spiel standen sich Justus und Manuel dann in der zweiten Runde gegenüber. Manuel konnte sich in diesem Duell durchsetzen und erreichte nach einer Halbfinalniederlage gegen den an eins gesetzten Mika Dörschel und einem abschließenden Dreisatzsieg über Timon Polley Platz 3 und damit seine zweite Qualifikation für die WDM. Justus erreichte am Ende Platz 8; Paul Platz 10.

 Am Sonntagmorgen ging es dann mit den Doppeln weiter. Im JD U13 gingen Benjamin du Bois und Felix Rausch ungesetzt ins Rennen und konnten im Halbfinale gegen die an eins gesetzte Paarung Berg/Kuhlmann immerhin einen Satz holen bevor sie dann im Spiel um Platz 3 klar gegen die an zwei gesetzte Paarung Pfeifer/Raehmel gewinnen konnten. Damit sind sie erster Nachrücker für die WDM. Im MD U13 konnten sich Alina Hölzmann und Lena Mattusch in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse direkt für die WDM qualifizieren. Da das Mixed U13 auf Grund zu wenig Teilnehmer nicht gespielt wurde, ist Alina damit in allen drei Disziplinen qualifiziert. Für Jana Schmitz und Anna Zamponi reicht es leider nur Platz 5.
Im JD U15 waren nur drei Paarungen am Start und so reichten Paul Eisenbart und Justus Gansen  zwei ungefährdete Siege für die Qualifikation zur WDM.
Nach also zwei für den SV Bergfried sehr erfolgreichen Tagen bedanken wir uns bei Sven-Eric für das sehr gute Coaching und beim TV Refrath für die wie immer sehr gute und reibungslose Turnierausrichtung.


Mit insgesamt 23 Meldungen in vier U17 sowie 5 U19 Disziplinen war unser SV Bergfried mit 14 Jugendlichen in Bonn-Beuel vertreten (Rekord?!). Am frühen Samstagmorgen wurden wir freundlich unter den COVID-Bestimmungen in der Erwin Kranz Halle in Empfang genommen. Pünktlich wurde mit den Mixed U17 / U19 gestartet. Bei den U17er waren Florian und Joelle die ersten Starter, nachdem sie das Spiel gegen Jakob Hummelsheim / Jalina Meinzen (Kölner FC BG) mit 21:23 und 16:21 verloren, blieb ihnen das Glück auch im zweiten Spiel nicht holt, hier verletzte sich Joelle bereits im ersten Satz sodass sie vorzeitig aufgeben mussten. Besser lief es bei unseren U19 Paarungen. Kilian mit Charlotte Schroth (BC Beuel) konnten sich als die Finalsieger feiern, nach vier gewonnenen Spielen, das letzte in einem harten Kampf gegen Kaspar Voss / Marie Schmidt (TV Refrath) 21:14, 41:21, 21:19. Tobias und Amelie haben noch die Möglichkeit als 3. platzierte mit 2 gewonnenen Spielen als direkte Nachrücker auf der WDM aufzuschlagen. Am Nachmittag ging es dann mit den Einzeln U17 weiter. Für die Jungs traten Adam Kristofcsak (Platz 6), Michael Zamponi (Platz 8) und Florian Thull (Platz 12) an. Für die Mädchen war in der Altersklasse U17 nur Renate Eisenbart am Start, sie konnte zwei von 3 Spielen für sich entscheiden, was mit dem 9ten Platz belohnt wurde. In der Altersklasse U19 der Mädchen kämpften Amelie Thull und Selin Tuzcu um den Start bei der WDM. Amelie mußte sich mit Sarah Heiden (BC Beuel) duellieren, die im wahrsten Sinne des Wortes etwas zu groß für sie war. Auch im zweiten Spiel gegen die an 1 gesetzte Carolin Gußmann (TuS 05 Oberpleis) hatte sie leider im dritten Satz das Nachsehen (11:21, 21:13, 21:15), somit blieb nur Platz 4 für sie, damit ist sie trotzdem für die WDM qualifiziert – herzlichen Glückwunsch! Selin endete schließlich auf Platz 5, nach einem verlorenen Spiel gegen Sarah Heiden  und einem gewonnenen Spiel gegen Inka Feik. Damit ist sie direkte Nachrückerin.
Das „Match off the day“ war dann tatsächlich der vereinsinterne Kampf zwischen Tobias Socchiera und Kilian Lipinsky. Nach einer Stunde und acht Minuten, vom Publikum mit Standing Ovations und anhaltendem Applaus gefeiert, lagen sich die beiden Freunde, sobald sie wieder stehen konnten, in den Armen, mit dem Wissen ein ganz außergewöhnliches und auf technisch höchstem Niveau, Badmintonspiel präsentiert zu haben! Was für Ballwechsel, was für ein Krimi mit dem besseren Ausgang im dritten Satz für Kilian (23:21, 17:21, 21:17), der es aber auch seinem Doppelpartner und Freund gegönnt hätte. Kilian wurde dann glücklicherweise direkt ins Finale gegen Kaspar Voss (TV Refrath) durch gewunken ( Dorian Florin Tihi (BC Beuel) hat verletzt zurückgezogen), aber nach dem nervenaufreibenden und kraftzehrenden Spiel gegen Tobi war hier leider nicht mehr viel zu holen. Egal, 2. Platz qualifiziert (jetzt schon in2 Disziplinen)! Konnte Tobias noch gut in 2 Sätzen gegen Hendrik Nadler gewinnen, fehlte dann auch die Kraft um gegen Tobias Polley (TV Refrath) im dritten Satz zu gewinnen, das Spiel ging mit 21:12, 18:21 und 14:21 an den Refrather. Schade damit ist Tobi leider nur auf dem sechsten Platz gelandet.

Am Sonntag waren dann die Doppel in beiden Altersklassen vorgesehen. Für das Jungendoppel U17 mit Adam Kristofcsak und Finn Kuhlmann (TV 1908 Kall) lief es am Besten, sie konnten in drei ungefährdeten Spielen (eins über drei Sätze) ihren Setzplatz Nummer 1 verteidigen. Super, damit sind die beiden qualifiziert. Für Florian Thull und Julius Bernhard lief es nicht ganz so optimal, daher nur Platz 4. Nun waren nur noch Kilian und Tobias, Tim Rhodefeld mit Johannes Eisenbart und Amelie Thull mit Lisa Stürmann alle U19 im Turnier. Amelie und Lisa konnten direkt gegen die an 2 gesetzten Inka Feik und Selina Nadler in drei Sätzen gewinnen. Das gab Auftrieb, auch wenn das Spiel gegen Lina Heinen und Faye Wollenweber (Setzplatz 1), ebenfalls in 3 Sätzen, verloren ging. Die beiden ließen sich dadurch nicht beirren und gewannen die nächsten beiden Spiele ungefährdet – Platz 2 und damit qualifiziert für die WDM, sehr schön! Tim und Johannes mussten direkt gegen Kilian und Tobi ran, da war leider nichts zu holen, das zog sich dann leider durch wie ein roter Faden, das Teilnehmerfeld war aber auch sehr stark - Platz 5! Zu guter letzt noch Kilian und Tobias. Die beiden konnten drei von vier Spielen für sich entscheiden, sie waren vermutlich immer noch ein wenig ausgepowert vom Mega-Einzel am Samstag. Verloren gegen Julian Markus und Tim Barion, aber als zweiter sicher qualifiziert für die WDM Ende Oktober. Für Kilian heißt das in allen drei Disziplinen die Teilnahme an der WDM, Top!!! Ein ganz herzlicher Dank geht von hier auch an die Turnierleitung, lieber Peter Schroth und Stefan Irsen ihr habt ein tolles Turnier ausgerichtet, mit einer super Stimmung in der Halle. Dankeschön an alle Beteiligten, wir kommen gerne wieder.


Am Samstag und Sonntag richtet die Badminton-Abteilung des SV Bergfried den Bezirksvorentscheid 2021 aus, das erste Qualifikationsturnier auf dem Weg zur Westdeutschen Meisterschaft Ende Oktober. Wir freuen uns auf über 100 Kids die in der Sporthalle der Gesamtschule Schlebusch um das Erreichen der nächsten Runde spielen werden. Endlich mal wieder, auch wenn das Hygienekonzept die Organisation nicht einfacher macht.

Der SV Bergfried stellt mit 30 gemeldeten Spieler-innen das größte Vereinskontingent.

Aktuelle Daten zum Turnier finden sich unter: Turnier.de - BVE NRW-Bezirk Süd 2 U11 - U19 2021 (U11-E-Wertung) - Organisation

Als Teilnehmer oder Besucher des Turniers achtet bitte auf die Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Regeln.
Wir wünschen allen Teilnehmern faire und spannende Spiele. 


 

In den letzten Tagen hat sich die Inzidenz in Leverkusen auf einem niedrigen Niveau eingependelt, so dass ab dem 06.06. weitere Lockerungen in Kraft treten.

Eine davon betrifft die Nutzung der Sporthallen für den Vereinssport. Diese ist ab Montag, dem 07.06. wieder gestattet! Die hierfür erforderliche Genehmigung durch den Stadtsportbund liegt uns vor.

Bitte achtet auf die Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Regeln. Diese findet ihr immer aktuell unter dem Link "Neue Coronaschutzverordnung: Was gilt für den Sport?" vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

Bitte haltet euch an diese Vorgaben und an die Anweisungen der Trainer vor Ort. Wir wünschen allen einen guten Start ins Hallentraining und viel Spaß.

Da leider immer noch nicht absehbar ist, wann wir wieder in unsere Hallen können, hat der Verband entschieden, dass die laufende Saison sowohl im Jugend- als auch im Erwachsenen-Bereich ohne Wertung abgebrochen wird. Dies ist sehr schade, aber auf Grund der aktuellen Lage die einzig richtige Entscheidung.
Die Planungen für die neue Saison werden wie geplant starten und wir hoffen natürlich alle, dass wir diese dann auch komplett spielen werden können.

Weihnachtsgruss 2020Liebe Badmintonfreunde,

ein verrücktes Jahr geht zu Ende. Wir mussten wegen der Pandemie im ersten Lockdown und aktuell auf unser geliebtes Badminton verzichten.
Wir spüren es immer mehr, was früher so selbstverständlich war, wie wertvoll es doch ist gesund zu sein und sich frei bewegen zu können.
Blicken wir positiv ins nächste Jahr, dass wir bald wieder unser Training starten können. Wenn es Neuigkeiten hierzu gibt, werden wir euch sofort informieren.

Bis dahin wünsche wir euch und euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2021!

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, wurde der Lockdown verlängert und damit ist eingetreten, was viele schon befürchtet haben: Wir werden dieses Jahr nicht mehr zurück in die Hallen dürfen.
Auch wenn es schwer fällt und die Motivation sicherlich nicht immer vorhanden ist, hoffen wir, dass ihr euch trotzdem fit haltet, damit wir dann hoffentlich im Januar wieder ins Training einsteigen können.
Bis dahin bleibt uns nur übrig, euch eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit zu wünschen und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Eure Vorstände

Sicher habt ihr bereits von den neuen Bestimmungen der Bundesregierung erfahren, die am 02.November in Kraft treten. Leider ist davon auch der Amateur- und Freizeitsportbereich betroffen. 

Dies bedeutet, dass wir gezwungen sind, unseren Trainings- und Spielbetrieb vom 02.November an bis mindestens zum 30.November einzustellen.

Wir hoffen, dass die nun angekündigten Maßnahmen die gewünschte Wirkung zeigen und wir im Dezember wieder in die Halle und aufs Feld können.
Versucht, euch trotzdem in den kommenden Wochen fit zu halten und bleibt gesund!
Sobald es Neuigkeiten gibt, wann wir wieder loslegen dürfen, werden wir euch natürlich informieren.

Die Vorstände

Alle Sportvereine müssen für den Spielbetrieb und für Ligaspiele Hygienekonzepte vorweisen und einhalten.

Wir haben für den Liga-Spielbetrieb ein Kontakterfassungsformular und damit verbundene Regeln vorgesehen, welches mit sofortiger Wirkung für Heimspiele angewendet werden muss. Das ausgefüllte Formular soll mit dem Spielbericht in dem Mannschaftsordner abgelegt und nach Aufforderung aushändigt werden. Download Formular => Kontakterfassung und Regeln

Lange haben wir darauf gewartet, aber nun ist es endlich soweit!
Heute vormittag hat uns der Stadtsportbund die Freigabe für die Sporthallen ab dem 03.06. erteilt.

Wie momentan überall gibt es auch hierbei Vorgaben, an die wir uns alle halten müssen. Diese Vorgaben dienen eurer Gesundheit und können auch jederzeit vom Ordnungsamt überprüft werden. Es liegt also an uns allen, dass der Trainingsbetrieb nicht wieder eingestellt werden muss.
Eine Übersicht der aktuell geltenden Regelungen wurde an alle Mitglieder per Mail verschickt.

Da wir auf Grund der Corona-Vorgaben nur eine bestimmte Anzahl an Spielern in die Halle lassen dürfen, ist die Teilnahme am Training bis auf Weiters nur nach Anmeldung möglich!
In der Jugend erfolgt die Anmeldung über die jeweiligen Trainer, bei den Erwachsenen erfolgt die Anmeldung über die Doodle-Liste. Diese wird von Fabio verschickt. Solltet ihr die Mail mit dem Link nicht erhalten haben, schreibt ihn bitte direkt an, damit er euch in den Verteiler aufnimmt.

Wir wünschen allen Mitgliedern einen verletzungsfreien Wiedereinstieg ins Training und viel Spaß!

Die Vorstände

Sicherlich habt ihr schon mitbekommen, dass der Schulbetrieb frühestens wieder am 04.Mai aufgenommen wird. Ebenso wurde das Kontaktverbot bis zu diesem Datum verlängert. Dies bedeutet, dass bis mindestens Anfang Mai der Trainingsbetrieb weiterhin ausfallen muss. Gerne hätten wir euch erfreulichere Nachrichten mitgeteilt, aber die aktuellen Richtlinien erlauben in diesem Punkt keinen Spielraum.

Darüber hinaus hat der Verbandsjugendausschuss beschlossen, dass alle Ranglistenturniere bis zu den Sommerferien ausfallen werden.

Sobald die Regelegungen weiter gelockert werden und es in irgendeiner Form möglich seien wird zumindest den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen, werden wir euch dies selbstverständlich mitteilen.

Wir wünschen euch weiterhin Gesundheit und gute Nerven.

 Die Vorstände

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com